Dienstag, 13. September, 18:30, U1 Vorgartenstraße:

Sechs PerformerInnen des austro-italienischen Kulturvereins Rote Haare bespielen die U-Bahn mit Auszügen aus Italo Calvinos Stück  „Die unsichtbaren Städte“. Kommenden Dienstag (20.September) gibt es nochmals die Gelegenheit, die Performance mit zu erleben.

Auch diese Aktion ist Teil des derzeit stattfindenden Kulturfestival „Auf zu neuen Ufern“ der Donaustadt Kultur – nährere Infos dazu gibt es auf http://www.donaustadtkultur.at. Und an dieser Stelle auch ein riesengroßes Lob an die OrganisatorInnen der MIK, die das Festival initiiert und organisiert haben – ihr habt da echt ein tolles Programm auf die Beine gestellt!