Im Zeitraum der letzten zwei Jahre habe ich die Schwarza mit der Kamera erforscht.

Der pitoresken Oberlauf im Höllental ist sehr bekannt, der Teil flussabwärts von Hirschwang weniger. In ihrem unteren Abschnitt führt die Schwarza streckenweise über weite Teile des Jahres gar kein oberirdisches Wasser. Einerseits weil sie im durchlässigen Untergrund des Steinfeldes als Grundwasserstrom verläuft, andererseits wegen großer Fixentnahmemengen für die Stromerzeugung.

Die Serie wurde auf SW-Film aufgenommen und ist als rein analoge Barytprints im Format 30×45 bei mir erhältlich.

schwarza 1 schwarza 4 schwarza 5 schwarza 8 schwarza 10 schwarza 12 schwarza 13 schwarza 15 schwarza 17 schwarza 19 schwarza 20 schwarza 22 schwarza 24 schwarza 25 schwarza 27 schwarza 29 schwarza 31 schwarza 33 schwarza 35 schwarza 37 schwarza 39 schwarza 41 schwarza 42 schwarza 44 schwarza 46 schwarza 49 schwarza 51 schwarza 53